BIN Ausstellung 2018 Bonsaiarbeitskreis Oldenburg - Bonsai im Norden

Direkt zum Seiteninhalt

12. Norddeutsche Bonsaitage

in OLDENBURG



In diesem Jahr haben sich die Arbeitskreises des RV BIN in Oldenburg getroffen, zu den  12. Norddeutschen Bonsaitagen am 23. und 24.06.2018. 11 Arbeitskreise waren der Einladung aus Oldenburg gefolgt und präsentierten ihre Bonsai und Suiseki.

Der Veranstaltungsort, der botanische Garten in Oldenburg, rahmte die Bonsaiausstellung ein und lockte zusätzlich Besucher an.

 
Aus dem Trio der Oldenburger Bürgermeisterinnen eröffnete Frau Eilers-Dörfler die Ausstellung mit einer kurzen Ansprache. Im Anschluss erfolgte eine erste Führung und die Beantwortung interessierter Fragen.  

 
Im Rahmenprogramm gab es eine Kendo-Vorführung durch den Seikenjuku Oldenburg e.V. Natürlich durften Demos an zu gestaltenden
Bonsai nicht fehlen. Hier zeigten Wolfgang Kretzer und Thomas Pfeffer am Samstag und André von Holt am Sonntag den interessierten Besuchern, was an Gestaltungsmaßnahmen zur Verbesserung der Bäume angewandt werden kann.  

 
Der Händlerbereich war großzügig ausgelegt, so dass ein sehr abwechslungsreiches Angebot an Bäumen, Schalen und Präsentationstischen
vorhanden war und zum Kauf animierte.

 
Die jährlichen Ausstellungen des RV BIN sind auch ein Treffen unter Freunden. Deshalb ist die gemeinsame Abendveranstaltung eine gerne
wahrgenommene Gelegenheit sich zu unterhalten, Spaß zu haben und zu fachsimpeln. Selbstverständlich bestand für die Fußballfans unter
den Bonsaianern die Möglichkeit, das Spiel der deutschen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft zu verfolgen.
Ein guter Gastgeber weiß halt, was seine Gäste von ihm erwarten.

 
Als Erinnerung an diese Ausstellung erhielt jeder Arbeitskreis, der in Oldenburg vertreten war, einen Bonsaitisch aus der Werkstatt von
Bonsai-Meyer-Oldenburg.

Die Widmung unter dem Tisch macht dieses Geschenk besonders.

  


Jürgen, wir danken dir dafür.



 
Eine Sache ist jedoch merkwürdig.

Auch in diesem Jahr in Oldenburg brauchten wir im Sommer wieder eine warme Jacke und am Sonntag regnete es häufig.  Es ist wie verhext, das einzige Wochenende in einem trockenen, heißen Sommer, wo man zum Wetter leider norddeutsch sagen musste. Zum Glück ließen sich
die Besucher nicht abhalten und so wurden vom botanischen Garten am Eingangstor 1.289 gezählt.  

 
Wir haben uns gefreut, in Oldenburg zu Gast zu sein.

Danke an die Arbeitskreismitglieder für eure Arbeit und Organisation.


Nächstes Jahr sehen wir uns spätestens wieder…….. Schieder erwartet uns.







Die Ausstellungsbäume ..............

Besucher / Händler und ..............


die "FECHTTRUPPE"
Zurück zum Seiteninhalt